5 Tage Lanna Natur

Chiang Mai - Mae Sa - Lampang - Doi Tung - Goldenes Dreieck - Chiang Rai

 

Die Lanna Periode begann etwa 1600 n. Chr. "Lanna" bezieht sich auf das Königreich der nördlichen Thai Völker, das vor ca. 100 Jahren durch Vertrag in das Königreich Siam übernommen wurde. Das Lanna Königreich umfasste die heutigen Provinzen Chiang Rai, Nan, Chiang Mai, Phayao, Phrae, Lampang und Lampoon und sein Einfluss reichte bis in die Shan-Staaten (Burma), Sipsongpanna (China) und Lan Xang (Laos). Sein kultureller Unterschied ist durch eine eigene gesprochene und geschriebene Sprache (ähnlich, aber doch anders als modernes Thai) und unterschiedliche, festgelegte Gesetze und Regeln manifestiert. Seine religiösen Denkmäler zeigen religiöse Frömmigkeit im Angesicht von Krieg und Eroberung durch den Nachbarn. Das Lanna Königreich war eine historisch reiche Periode, die bisher wenig erforscht wurde, aber von Kennern der südostasiatischen Kunst sehr geschätzt wird.

 

Tag 1: Chiang Mai City Kunst und Kultur Zentrum ‐ Boutiquen Einkaufsstrasse – Celadon Lanna Home ( ‐ / M / A )

Abholung vom Flughafen oder Hotel in Chiang Mai. Wir besuchen das Chiang Mai Kunst und KulturZentrum im ehemaligen Rathaus von Chiang Mai, das 1924 errichtet und 1999 renoviert wurde. Die Dauerausstellung umfasst die Geschichte von Chiang Mai, von den frühesten menschlichen Siedlungen bis zur modernen Stadt von heute. In einem Raum ist eine Verkaufsausstellung von zeitgenössischen Künstlern aus Chaing Mai. So gut wie jeder Stil ist dabei vertreten (das Museum ist Montag geschlossen). Dann schlendern wir entlang der Nimanhemin Straße, einer recht neuen und populären Boutiquen-Zeile, in der viele Designer mit ihren Waren vertreten sind. Die meisten Läden hier bieten moderne Einrichtungsgegenstände an, aber auch Stoffe, Kerzen und Behältnisse in allen Farben und Formen. Anschließend gehen wir Mittagessen in Chiang Mai. Am Nachmittag besuchen wir eine Celadon Fabrik. Celadon ist eine besondere Art von Steingut mit einer besonderen Glasur, die in Handarbeit in einem traditionellen Verfahren hergestellt wird. Vergleichbar vielleicht mit den Alchemisten im Mittelalter, wurde hier versucht, Jade nachzumachen. Jade wird als ein (Halb-)Edelstein von natürlicher Schönheit angesehen, der seinem Besitzer Glück und Erfolg beschert. Es hat den Namen Celadon aufgrund seiner einzigartigen Glassur. Celadon ist relativ dick und hat unterhalb der Glassur feine Risse, die während des Abkühlens des gebrannten Gutes entstehen und die den Stücken die einzigartige Schönheit und Wert geben. Am späten Nachmittag treffen wir im “Mae Ping Lanna Home Stay” ein, einer schicken Unterkunft, gebaut im Lanna Stil, mit einem wunderschönen Garten und kulinarischen Köstlichkeiten. Zu Abendessen und übernachten werden wir im Mae ing Lanna Home Stay.

 

Tag 2: Bergdorf Mae Sa – Queen Sirikit Botanischer Garten  ( F / M / A )

Am frühen Morgen geben wir nach thailändischem Brauch Almosen an buddhistische Mönche. Nach dem Frühstück können wir uns entspannen oder eine traditionelle Thai-Massage genießen (nicht im Tour-Preis enthalten). Anschließend fahren wir in ein Dorf von Bergstämmen in Mae Sa, um ihre Art des Lebens zu sehen. In diesem Dorf wohnen Angehörige verschiedener Stämme zusammen, u.a. die Padong oder Long-Neck-Karen. Am Nachmittag besuchen wir den Queen Sirikit Botanischen Garten. Auf einer Fläche von etwa 1.000 Hektar können wir ein weites Sprektrum an Pflanzen sehen, zum Teil in den 12 Gewächshäusern, entlang von Garten- und Lehrpfaden. Für das Abendessen gehen wir in ein nettes und gemütliches Restaurant. Übernachtung nochmals im Mae Ping Lanna Home Stay.

 

Tag 3:Chiang Mai – Lampang Elephanten Schule ‐ Stadtrundfahrt – Chiang Mai ( F / M / A )

Am Morgen fahren wir nach Lampang, einer weniger entwickelten Provinz, aber mit starkem Lanna- und burmesischen Charakter. Wir besuchen eine Elefanten-Schule und -Krankenhaus. Wir werden sehen, wie junge Elefanten trainiert werden, um zu arbeiten, Bilder zu malen und Musikinstrumente zu spielen. In einer Pferdekutsche werden wir die Stadt erkunden und dabei auch das Wat Sri Chum besuchen, das für seine burmesische Architektur und Kunst bekannt ist. Lampang ist auch bekannt für seine Keramik Produkte und Schnitzereien aus Kokosnußschalen. Dannach kehren wir nach Chiang Mai zurück. Am Abend genießen wir ein Khantoke Abendessen, Essen im Lanna Stil und mit traditionellen Tänzen des Nordens. Übernachten werden wir im “The Rim” oder “BanThai Village”.em Hotel in Krabi.

 

Tag 4: Chiang Mai ‐ Chiang Rai – Mae Fah Luang Kunst und Kultur Park – Botanischer Garten ( F / M / A)

Nach dem Frühstück verlassen wir das Hotel und fahren ins 160 km entfernte Chiang Rai. Dort schauen wir uns das einzigartige Wat Rong Khun an, entworfen und erbaut von einem der besten Thai Architekten, Dr. Chalermchai. Dannach besuchen wir den Mae Fah Luang Kunst-und Kultur Park, in dem nördliche Kunst und Architektur auf stilvolle Art verewigt ist. Der Park enthält die landesweit beste Sammlung von nordthailändischer religiöser und zeitgenössischer Kunst und Artefakte aus einer Zeit, die bis auf 1600 n. Chr.zurückgeht. Er bietet einen Einblick in alte Traditionen und der Lanna Thai way of life. Der 26-Hektar große botanische Garten im Park ist mit einheimischen Pflanzen und Bäumen und duftenden Flora bepflanzt, die widerum Künstler inspirierte und als Motive in den visuellen, literarischen und darstellenden Kunst eingingen. Wege und Alleen schlängeln sich durch die Gärten und um LotusTeiche und Pavillons. Abends erreichen wir das “Phuwadol Ressort and Spa”, wo wir übernachten.

 

Tag 5: Doi Tung – Königs Residenz – Opium Museum – Goldene Dreieck ‐ Chiang Rai ( F / M / ‐ )

Morgens besuchen wir das königliche Projekt "Mae Fah Luang Garden" in Doi Tung und die Residenz Ihrer Königlichen Hoheit, die Königinmutter. Anschließend fahren wir zum Goldenen Dreieck und gehen auf eine "Reise" in die geheimnisvolle Welt des Opiums in der “Hall of Opium”. Jeder Abschnitt in der 5.600 qm großen Weltklasse-Ausstellung schildert die mehr als 5.000 Jahre des Gebrauchs und Missbrauchs von Opiaten. Die Ausstellung zeigt die Ursprünge des Schlafmohn, den medizinischen und rituellen Gebrauch von Opium in antiken Zivilisationen, die Verbreitung von Opiaten in der ganzen Welt, die weiteren medizinischen Zwecke, und die internationalen Bemühungen, illegale Drogen zu kontrollieren. Am späten Nachmittag erfolgt der Transfer zum Flughafen Chiang Rai für den Rückflug nach Bangkok.

 

Änderung vorbehalten

 

Inklusive Leistungen:

Private Durchführung;
Deutschsprachige Reiseleitung(englisch spreachige Reiseleitung möglich);
Unterbringung im Doppelzimmer;
Falls beschriebene Hotels ausgebucht sind, besorgen wir gleichwertige Alternativen;
Transport im klimatisierter Minibus während der Tour;
Eintrittsgelder wie im Programm angegeben;
Offener Minibus fuer die Gruppe (ab 8 Teilnehmer) zu den Langhals-Karen in Mae Sa und zum Königin Sirikit Botanischen Garten (1 Minibus pro 8 Teilnehmer;
Minibus zum Doi Tung Palast (mindestens 6 Teilnehmer): 1 Minibus / 6 Personen;
Minibus zum Palaad Tawan Ron Restaurant für Gruppen (ab 8 Teilnehmer): 1 Minibus / 6 Personen;
Flughafentransfers in Chiang Mai / Chiang Rai;
Vollpension;
Verpflegung wie im Programm angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen);

 

Nicht im Preis enthalten:

Flugticket Bangkok - Chiang Mai und Chiang Rai - Bangkok;
anfallende Flughafen-Steuern;
Alle persönlichen Ausgaben (Getränke, Minibar, Telefon, Trinkgelder usw.);
Obligatorisches Abendessen (z.B. an Weihnachten und Sylvester);
Andere Ausgaben, sofern sie nicht im Programm erwähnt sind.

 

Änderung vorbehalten

pdficon large

Ref.: RR014

 

Faszination Weltkulturen

Völker- und Kulturvielfalt Südostasiens erleben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen